Gamen oder Lesen - die Zukunft der Bibliothek

In zehn Jahren werden wir verwundert den Kopf schütteln über die heutige Diskussion. Dann wird sich zeigen, dass ein Teil der heute noch so genannten Bibliotheken Indoor-Aktionsplätze mit allen möglichen Games- und Spieleangeboten oder Leseorte mit unterschiedlichen Medien sind.

Aber schließt Lesen denn Gamen und Spielen aus?

 

Lesekompetenz ist die grundlegende Voraussetzung, um eine ausreichende Medienkompetenz zu erlangen. Mit Bildern und schnellen Klicks und Likes können weiterführende Informationen nicht transportiert werden. Die Tiefe und die Bandbreite der Medienwelt kann nur durch eine gute Lesefähigkeit erreicht werden.

Hier muss die Bibliothek aus der Fülle von Games, Spielen und Medien auswählen und Lenkung bieten. Welche dieser ständig weiterentwickelten Angebote unterstützen das Lesenlernen oder bauen auf Lesefähigkeit auf?

 

Der erweiterte Lesebegriff (Stichwort: Future Reading) ist quasi der Gradmesser für die Nutzung diverser Angebote in der Bibliothek. Die Bibliothek als öffentliche Einrichtung wird hier klar Lenkung bieten müssen, denn die Entscheidung ist:

  • Kauft sie das Produkt xy, weil es Lesen befördert oder weil es Action verspricht?
  • Ist die Bibliothek auf dem Kaufhallenprinzip oder auf einer pädagogischen Grundidee aufgebaut?
  • Ist der/die Bibliothekar/in also Medienpädagog/in?

 

Interessiert Sie diese Frage? Dann lesen Sie weiter in unserem Newsletter 07/2017.

 

Frank Sommer
Seit 25 Jahren Lesevermittler

 

Gamen oder Lesen - die Bibliothek der Zukunft
Gamen oder Lesen / Foto: Polarpx- fotolia

Zurück

Nächste Termine

24.07.2017

Comic, Helden, schräge Typen

Husum, Stadtbibliothek

27.07.2017

Superhelden - Comic-Zeichen-Workshop

Holzminden, Stadtbücherei

02.08.2017

Leseclub-Abschluss-Party 2017

Ganderkesee, Gemeindebücherei

09.08.2017

Leseclub-Comic-Workshop 2017

Emsdetten, Stadtbibliothek

09.08.2017

Leseclub-Abschluss-Party 2017

Coswig (Anhalt), Stadtbibliothek

...zur Übersicht Termine